XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Regionale Besonderheiten

Zurück zur Übersicht

Bräuche

St. Peter-Ording beheimatet zahlreiche Bräuche und Traditionen, die das ganze Jahr hindurch zelebriert werden. Neben dem friesischen Biike Brennen, Ringreiten oder Rummelpott, finden sich hier auch viele kuriose Osterbräuche.mehr

Kulinarik

Bodenständigkeit heißt die Devise, welche die regionale Küche in St. Peter-Ording und auf Eiderstedt prägt. Deftige Kartoffel- und Fleischgerichte, Boddermelksupp und natürlich Fisch stehen auf dem Speiseplan an der Nordsee.mehr

Dialekt

Wer glaubt, in St. Peter-Ording grüßt man sich immer mit Moin, Moin, kann schnell eines Besseren belehrt werden. Hier trifft man neben Hochdeutsch auch auf die eine oder andere Nordfriesische Unterhaltung. Daneben darf auch das Holsteinische Platt nicht unerwähnt bleiben, das besonders unter den älteren Einheimischen noch sehr verbreitet ist.mehr

Handwerk

Der unverkennbare Beweis für die Handwerkskunst in St. Peter-Ording sind die Pfahlbauten, die sich am Strand aneinander reihen. Auch diverses Strandgut regt die Einheimischen dazu an, mit den kleinen Schätzen kreativ zu werden. Ein passendes Urlaubssouvenir wird sich mit Sicherheit finden lassen.mehr

Tracht

Lange gab es die Eiderstedter Tracht nicht, denn bereits nach kurzer Zeit verschwand sie im 17. Jahrhundert wieder von der Bildfläche. Wie die Bauerntracht aussah, weiß man aufgrund von Kirchenbüchern.mehr

Regionale Besonderheiten St. Peter-Ording

In St. Peter-Ording hat sich in den letzten Jahren vieles getan, denn der Fremdenverkehr gewann mehr und mehr die Oberhand. Das Land hinter dem Deich hat sich verändert und bekam ein modernes Gesicht. Spaziert man auf dem Deich entlang und blickt auf die Dünen, Salzwiesen und Pfahlbauten, dann sieht man jedoch einer Ursprünglichkeit ins Auge, die den Touristenort immer ausmachen wird. Wenn Friesisches auf Modernes trifft, dann begegnet man einer reizvollen Kulturlandschaft mit gemütlichen Reetdachhäusern, lauschigen Plätzen zum Wohlfühlen und dem geschäftigen Trubel in den Boutiquen. Die Friesen haben sich trotz der stetigen Veränderungen verschiedenste Traditionen aufrecht erhalten können und lassen auch Gäste gern an ihrem Brauchtum teilhaben.

Die Friesen besitzen einen rauen Charme, den man oft erst auf den zweiten Blick als liebenswert empfindet. Dafür öffnet sich das Herz sofort, wenn man sich bei Krabbenbrötchen und Matjes den maritimen Genüssen hingibt. Die Küstengebiete Schleswig-Holsteins besitzen ein ganz eigenes Brauchtum, welches Einblicke in die Geschichte gewährt. Sind die Friesen unter sich, dann gewinnt Platt die Oberhand und Urlauber haben das Nachsehen. Doch ihren Gästen gegenüber können die Friesen auch anders: Moin, Moin im Norden!