XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Katharinenheerd

Katharinenheerd© Hideko Bondesen / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]

Idyllische Gemeinde

Katharinenheerd zählt zu den idyllischen Gemeinden auf der Halbinsel Eiderstedt. Über die Bundesstraße B 202 lässt sich die 200 Einwohner zählende Gemeinde im Kreis Nordfriesland bequem per Pkw erreichen. Bereits im Jahre 1113 wurde die Kirche St. Katharina erbaut. Das Gotteshaus befindet sich in unmittelbarer Nähe einer Dingstätte, wo im Mittelalter Recht gesprochen wurde. Im Kirchengebäude verdient ein Taufstein aus Marmor, welcher aus dem 15. Jahrhundert stammt, Beachtung. In Katharinenheerd wurde im Jahre 1612 mit Norderbootfahrt ein Kanal zwischen Tetenbüll und Tönning angelegt. Typisch für die Ortschaften auf der Halbinsel Eiderstedt sind Haubarge. Dabei handelt es sich um quadratische Bauernhäuser mit Reetdächern. Ein Beispiel hierfür ist mit dem Kühl`scher Haubarg im Ort zu finden.

Ferienwohnung in Katharinenheerd buchen


In Katharinenheerd trennen die Bewohner der Ferienunterkünfte nur wenige Kilometer von den Stränden der Nordsee. Besonders von Familien wird das Angebot an Spielplätzen im Ort geschätzt. Die Küstenlandschaft Nordfrieslands garantiert stressfreie Urlaubstage fernab der großen Touristenströme. Das Reizklima der Nordsee besitzt eine positive Wirkung auf den gesamten Organismus. Daher lohnt es zu jeder Jahreszeit, seine Ferien in Katharinenheerd zu verbringen. Für Abwechslung sorgt ein umfangreiches Ausflugsprogramm. Im Hafen von Husum werden die schmackhaftesten Krabbenbrötchen an der Nordseeküste verkauft. In der Erlebniswelt Blanker Hans können Urlauber eine Rettungskapsel besteigen und eine virtuelle Sturmflut erleben.